e

Motor-Restaurierung

Irgendwann wird jeder Motor abgenutzt, vor allem trifft das ein Retro-Auto. Man hört dabei unangenehme Geräusche, Rasseln, der Ölverbrauch wird größer, es kommt zu Störungen bei seiner Arbeit.

In solchen Fällen braucht man eine Motor-Restaurierung oder wie man sagt eine große Reparatur, d.h. eine komplette Wiederherstellung von seinen Werkeigenschaften. Auch bei den großen Schäden, wenn das Auto wie ein Haufen des rostigen und beschädigten Metalls aussieht, kann man trotzdem mit der Zeit die ursprünglichen Motorcharakteristiken wiederherstellen und mit Erfolg ihn im Auto montieren.

Wir vollziehen nicht nur die große Reparatur, wir restaurieren den Motor bis auf den ursprünglichen Zustand.

Die Hauptphasen der großen Reparatur, die an unserer Werkstatt durchgeführt werden:

Motorabbau


Motorabbau

Motorabbau

Jede Restaurierung beginnt mit dem Motorabbau. In dieser Phase besteht die Gefahr der Beschädigung von Sensoren, der Verkabelung und des Kühlsystems. Diese Demontage erfolgt in der richtigen Reihenfolge in der Übereinstimmung mit allen Werkempfehlungen.

Motorwäsche


Dann kommt die Motorwäsche. Diese Phase ist sehr wichtig, weil die weiteren Arbeiten mit dem schmutzigen Motor als Ursache für die Fehlmessungen und falschen Einstellungen dienen könnten.

Beurteilung des Zustands des Motors


Solcher Verfahren wie die Beurteilung des Zustands des Motors erlaubt die Finalreparaturkosten zu bestimmen und festzustellen, welche Bauteile auszutauschen sind. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass die Bauteile, die für die Reparatur benötigt sind, erwerben wir nur bei den zertifizierten Händlern.

Die Beurteilung des Zustands des Motors umfasst folgende Schritte:

Überprüfung und Messungen der Kurbelwelle

Bei der Überprüfung der Kurbelwelle wird der Grad des Verschleißes der Zapfen mit Ölmangel bestimmt.

Messung des Kurbelwellenschlags und Verschleiß der Zapfen

Es wird auch der Kurbelwellenschlag gemessen, der Grad des Zapfenverschleißes wird bestimmt. Die gewonnenen endgültigen Ergebnisse werden mit den Werkangaben verglichen. Im Falle der Abweichung von den Angaben des Herstellers wird die Kurbelwelle repariert oder gegen eine neue ausgetauscht.

Die Bestimmung der Abweichungen der Zylindergröße und -geometrie

Es ist nötig festzustellen, ob die Abweichungen in den Zylindergrößen und der Zylinderform vorhanden sind. Dafür werden besondere präzise Geräte angewendet. Bei den bedeutenden Abweichungen von der Norm ist eine Bohrung oder Hülsierung der Zylinder erforderlich.

Die Analyse des Zylinderkopfs

Die Analyse des Zylinderkopfs

Die Analyse des Zylinderkopfs

Optisch werden auch der Zylinderkopf und der Ventilmechanismus zum Zwecke der Feststellung der Dichtigkeit und der Spielleitventile, des Stoßspiels zwischen der Nockenwelle und dem Stößel überprüft.

Die Wiederherstellung des Motors


Aus technischer Sicht unterscheidet man einige wichtige Schritte:

  • Die Wiederherstellung des Zylinderblocks ist die Hülsierung und Bohrung sowie das Ziehschleifen der Zylinder. Der Block wird zur Reparaturgröße bearbeitet, die mit dem Durchmesser des Reparaturkolbens übereinstimmt.
  • Die Wiederherstellung des Kurbelwellenstuhls. Das Schleifen und Polieren der Hubzapfen und der Wellenzapfen sowie der Ränder der Öldurchgangslöcher werden durchgeführt. Dies führt zur Glättung der Mikroreliefoberfläche an den Zapfen und Rändern der Öldurchgangslöcher.
  • Der Austausch der Pleuel- und Kolbengruppe
  • Die Reparatur des Zylinderkopfs besteht aus solchen Etappen wie:
    1. Die Abdichtung von Rissen durch das Schweißen oder auf eine andere Weise
    2. Der Austausch oder die Reparatur der Hülsen und der Facetten der Ventilsessel sowie der Ventile selbst
    3. Das Fräsen oder das Schleifen der Berührungsebene bei der Verformung des Zylinderkopfs
    4. Der Einbau der funktionierenden der Verschlusskappen
    5. Der Austausch der Nockenwelle, der Gestängen
    6. Die Reparatur des Zylinderkopfs
    7. Die Analyse des Zylinderkopfs – Hülsierung oder Bohrung
Die Reparatur der Zylinderkopf Die Analyse des Zylinderkopfs – Hülsierung oder Bohrung langweilig

Motorzusammenbau


Motorzusammenbau

Motorzusammenbau

Dieser Prozess sieht die Wiederherstellung der vom Hersteller erforderlichen Abstände und Anspannungen bei den Verbindungen vor. Man muss alle Größen genau einhalten. Dabei ist eine Einhaltung der strengen Reihenfolge der durchgeführten Handlungen wichtig. Beim Festziehen der Motorbauteile, seiner Lageplatten und Deckel wird ein besonderer Anziehschlüssel verwendet, das Drehmoment wird genau geregelt. Falls die Reihenfolge nicht eingehalten wird oder das Drehmoment falsch festgestellt wird, kann es zur Überfärbung, Deformation und dem Bruch des Bauteils führen.

Beim Zusammenbau wird parallel die Richtigkeit der Umsetzung der vorherigen Schritte durchgeführt. Die Kurbelwelle soll zum Beispiel frei mit Hand befestigt werden, was über ein korrektes Anziehen der Deckel der Kurbellager spricht.

Starten Sie den Motor auf einem speziellen Ständer.



Vor dem Durchgang eines der letzten Schritte in der Überholung des Motors Öl gegossen wird, die zirkulierenden Kühlmittel und führen Einbruch in einer speziellen Kabine. Es ist der Start des Motors und die Simulation aller seiner Betriebsarten. So gibt es eine primäre Lauf-Reibung Paare und nehmen Messwerte von Geräten.

Die Montage des Motors und das Einfüllen der technischen Flüssigkeiten


Es ist sehr wichtig vorsichtig den wiederhergestellten und reparierten Motor an seinem Platz zu montieren. Beim Einfüllen von Flüssigkeiten werden nur hochwertige Markenprodukte verwendet.

Bei der Restaurierung der Retro-Motoren benötigt man in jedem einzelnen Fall einen individuellen Ansatz. Erfahrene Fachkräfte können mit Erfolg alle schwierigen Aufgaben mit der garantierten Beseitigung aller Defekte und Schäden durchführen.

restoring it to the original characteristics of the engine